Daniel Gossen - Vita Speed Badminton - speedbadminton@ditschi.com
   

 

HAUPTSEITE

Daniel Gossen

Erfolge / Titel

Tätigkeiten

Wissenswertes

Termine

Sponsoren

Links

   
www.DiTschi.com

Mini-News_Archiv  |  Bild 1  |  Bild 2  |  Bild 3  |  Bild 4  | Guestbook

Daniel Gossen - Vita Speed Badminton - speedbadminton@ditschi.com

 

Mini - NEWS

Datum Bemerkung
08.07.2012 Deutsche Doppel-Meisterschaften. Danke an die Speedbats für die gute Organisation und natürlich ein besonderes Dankeschön an meine Doppelpartner Carlo Trobisch, mit dem ich überraschend 2ter wurde (super gespielt!), und Jenny -> Auf zum WM TITEL ! ??
16.06.2012 European Speedminton(R) Championships: Die Turnierorganisation in Kroatien war spitze und hat eine Menge Spaß gemacht. Leider blieb dabei der sportliche Erfolg und der Geburtstag meiner Freundin etwas auf der Strecke: Im Halbfinale bin ich in der offenen Kategorie gegen einen sehr clever spielenden Mattias Aronsson rausgeflogen. Er spielte ein sehr passives Spiel, dass ich konditionell nicht mithalten konnte und zog verdient ins Finale gegen Per Hjalmarson (mein Dauerrivale und Weltmeister) ein, der das Turnier später gewinnen konnte. Sehr überraschend kam für mich das Doppel aus mit meinem Partner Rene Lewicki, ebenfalls bereits im Halbfinale. Weniger überraschend war dabei der Gegner: Aronsson, Hjalmarson. Aber das Beste kam zum Schluß: Europameister mit Jennifer Greune im Mix-Doppel. Darüber freue ich mich sehr! Es war das erste Mal, dass ein größerer Titel in dieser Division vergeben wurde. Umso schöner, dass er uns gehört!! :) Vielen Dank an dieser Stelle an die Organisation, an die vielen Schiedsrichter unter Björn Friemelt und alle Teilnehmer!
20.05.2012 German Speedminton(R) Open: Oh man, die Niederlage von Bayern im Championsleaguefinale hat mich etwas aus der Bahn geworfen (kein Kommentar!). Ich musste mich gegen meinen Doppelpartner Rene Lewicki im Halbinfale in drei Sätzen geschlagen geben. Er konnte das Turnier dann gewinnen und bezwang unseren Spielerkollegen Patrick Schüsseler.
17.03.2012 Speedminton(R) Hungarian Open - 1000points -> Yeeahhh. Das Turnier verlief gut, bis zum Finale habe ich keinen Satz abgegeben obwohl ich mich nicht unbedingt fit fühlte. Da Patrick Schüsseler zuvor ein sehr anstrengendes Match gegen den an Nummer eins gesetzten Berenger Mocaer gespielt hat war mein Finaleinzug etwas glücklich. Gegen Per hatte ich trotz sehr später Stunde (23:30Uhr) noch ausreichend Energie ihn zu schlagen. Unser erstes Aufeinandertreffen nach der WM eine gelungene Revange. 8:16 / 16:12 / 16:12
05.02.212 Mitternachtscup in Bautzen: Im Finale um halb fünf morgens gegen einen sehr motivierten und noch fitteren Sönke Kaatz verloren -> Glückwunsch Sönke :)
27.11.2011

Swiss Open 2011 - Ende der Turniersaison 2011: Eine sehr durchwachsene Turniersaison geht mit Platz 3 in der Schweiz zu Ende (Patrick Schüsseler hat mich im HF durch eine sehr hartnäckige Spielweise geschlagen und Mocaer Berenger stellt meinen Rekord bei den Swiss Open ein mit nun ebenfalls 3 Turniersiegen in Folge). Sportwissenschaftlich betrachtet könnte man sagen ich habe alles richtig gemacht. Zu den richtigen Zeitpunkten im Jahr war ich fit und erfolgreich: Organisation der WC, WM Weltmeister im Doppel, Vizeweltmeister im Einzel, knapp am Double vorbei und am Ende stand der deutsche Meistertitel mit einer souveränen Leistung auf die ich stolz sein darf. Vielleicht waren es die bewusst gesetzten Leistungshochs (nach denen sportwissenschaftlich betrachtet ein Tief folgt), die dazu geführt haben, dass ich in dieser Saison gegen Spieler verloren habe, die ich bisher immer schlagen konnte: z.B. Linus, Mocaer, Patrick. Vielleicht hat das eine mit dem anderen auch garnichts zu tun (vll. ja mit dem permanenten Schlafentzug und wenig Erholung durch Umzug etc. ;) ) und die Spieler sind einfach besser geworden oder ich etwas "nachlässiger" (v.a. was mein Trainingspensum angeht). Nichts desto trotz konnte ich meine Position hinter Per Hjalmarson verteidigen und halte mich an der Spitze des internationalen Rankings auf Platz 2. Wie geht es nun weiter? Als Funktionsträger merke ich, wie die eigene Leistungsmotivation als Spieler etwas nachlässt: Training geben, Fortbildungen, Setzung von Standards und Diskussionen über Verbandsstrukturen nehmen meine volle Aufmerksamkeit und Zeit ein. Ich freue mich jedenfalls auf das nächste Turnierjahr und gratuliere allen zu großartigen persönlichen Erfolgen und zu einem erneuten Speed Badminton Szenenzuwachs.

06.11.2011 Deutsche Meisterschaft 2011 in Hennef: Yeah! Deutscher Meister 2011- ein starkes Turnier gespielt mit nur einer Satzabgabe gegen Rene im HF mit 3:1 (nach Matchball im dritten Satz). Gegen Patrick Schüsseler im Finale gespielt, der trotz Turnierorganisation ein super Turnier gespielt hat - Glückwunsch an Turnierorganisatoren und Gewinnern. Das Damenfinale war der Hammer - Jenny Greune gegen Janet Köhler (Jenny hat gewonnen). Ich würde behaupten hier hat die Weltelite gegeneinander gespielt! Zum ersten mal fand eine U14 und U18 Division statt - Wir kommen vorwärts :)
22.10.2011 Polish Open: Im Finale gegen einen sehr starken Mocaer (Französischer Meister) verloren. Ich kam nicht wirklich ins Spiel, war im Kopf nicht fit. Durch die sehr hohe Messehalle konnte er erfogreich sein Badmintonspiel gegen mich durchsetzen.
30./1.10.2011 Länderspiel gegen Schweden in Schweden und wieder eine Niederlage erlitten. 4:11, das schlechteste Nationalspiel für Deutschland seit dem ersten Match vor 2Jahren. Dabei hat alles gar nicht so schlecht angefangen, nach dem ersten Tag stand es 3:3 und wir waren guter Dinge. Vielleicht lag es an dem netten Spieleabend bei Hans ( :) ^^) oder an den anstrengenden Spielen am Tag darauf, dass wir am 2ten Tag fast jedes Spiel verloren haben. Immerhin konnte ich Per in 3Sätzen bezwingen und das bei einer Deckenhöhe von nicht mal 7m. Leider musste ich mich gegen Linus Erikksson knapp geschlagen geben und habe das Doppel mit Rene verloren (irgendwie waren wir einfach platt). Danke an Hans für die Gastfreundschaft und an alle Mitspieler für die klasse Playersparty :=)
27.08.2011

Die 1. Speed Badminton Weltmeisterschaften sind vorbei. Vorher hätte ich wohl niemals gedacht, dass ich trotz Organisation einmal Weltmeister und einmal Vizeweltmeister werden würde, dennoch hätte ich den Einzeltitel gerne mitgenommen. Per Hjalmarson kam deutlich schlechter mit den Outdoorverhältnissen zurecht (Speed Badminton spiele ich gerade wegen seiner Outdoorvariante) und ich hätte mir einen Fortgang des Finales draußen gewünscht. Bei 1:0 Satzführung wurde allerdings aufgrund der anhaltenden Regenfälle durch den ISBO Vorstand entschieden in der Halle weiterzuspielen. Am Ende machte ich gleich viel Punkte musste mich allerdings mit 16:10, 14:16 und 12:16 geschlagen geben. Per hat überragend gespielt, seine Smashs sind präzise und hart .... er ist der verdiente Sieger -> Glückwunsch! Auf nach Olympia ;)

02.07.2011 In Portugal in drei Sätzen gegen Linus im Halbfinale verloren: Es waren unfassbar schwierige Verhältnisse. Aufgrund des starken Windes (es konnte kaum serviert werden, so dass wir 4Stunden Unterbrechung hatten) mussten die Halbfinalspiele an eine windgeschützte Stelle verlegt werden. Den ersten Satz hatte ich auf der windungünstigeren Seite keine Chance und musste schon mich schon bald mit 16:9 geschlagen geben. Den zweiten Satz gewann ich zu 4. Im Entscheidungssatz konnte ich den Rückstand aufgrund der ungleichen Seitenwechsel nicht mehr aufholen und verlor zu 11. Rene Lewicki gewann das Turnier, indem er zuerst Per Hjalmarson und dann Linus bezwang -> Gratuliere!
18./19.06.2011 Sachsenmeisterschaften 1. Platz gegen Christian Matthes im Finale.
04.06.2011 DiTschi bei Schlag den Raab: Stefan hat mit 16:13 gegen Tobias gewonnen. Danke an die Linienrichter Theresa und Jones für die souveräne Schiedsrichterleistung, an unseren Betreuer Matze und an Steven den Moderator. Viele Grüße auch an die anderen Schiedsrichter vor Ort :)
10.04.2011 Beim Speedminton(R) Nordcup gegen einen starken Patrick Schüsseler gewonnen mit 3:1.
27.02.2011 Bei den Franken Open erneut im Finale (fünft gespielte Sätze) gegen Rene Lewicki verloren.

06.11.2010

Berlin Speedminton(R) Open 2010

Die Organisation der diesjährigen Open war in meinen Augen überzeugend und ich bin mehr als stolz über die geniale Zusammenarbeit der Gekkos und den Turnierverantwortlichen. Danke Speedminton(R) Gekkos Berlin und danke Speedminton für eine gelungene Veranstaltung.

-------

Im Finale gescheitert gegen einen übermächtigen Per Hjalmarson:

Abgekämpft kam ich bei den Open nach einem sehr knappen Sieg gegen Linus Eriksson (ein wirklich grandiöses Match -> Danke für die Unterstützung der Zuschauer und der Gekkos!) im Finale der 6. Speedminton(R) Berlin Open an. Leider war da nicht viel für mich zu holen. Per hat seinen Titel verdient verteidigt und hat damit als erster Spieler überhaupt das dritte Mal die Open gewonnen... mein neuer Trainingsplan steht bereits ... vielsprechend blicke ich auf das Jahr 2011, auf eine WM in Berlin und auf ein beendetes Sportstudium. Ende diesen Monats wird die Turnierszene 2010 in der Schweiz für mich zu Ende gehen und es wird Zeit ein Resümee zu ziehen.

Erwähnen muss ich an dieser Stelle noch, dass ich bei den Open mit Rene Lewicki vs. Linus Eriksson eines der besten Spiele meiner Karriere gesehen habe. Wow! Wir spielen einfach eine geile Sportart!

02./03. Oct.2010

Wir haben es geschafft! Die Speedminton(R) Gekkos Berlin e.V. sind die ersten deutschen Mannschaftsmeister ever !!! Vielen Dank an mein Team und an diesen tollen Verein mit seinen Mitgliedern!

Im Finale standen wir mit den Red Devils aus Bautzen (1.Mannschaft). Nach einem 2:2 konnten wir beide Doppel für uns verbuchen. -> Der wirklich große Pokal ging mit 4:2 nach Berlin. Danke an dieser Stelle an meine Mixpartnerin Saskia für das tolle Mix zum Sieg.

25.Sept.2010

Finish Open: Wer hätte das gedacht? Das kleinste Teilnahmefeld in meiner Karriere, aber ein hammer Niveau am Start. Per Halmjarson, Linus Eriksson und nicht zu vergessen der Ü40 Altmeister, Hagen Stange. Diesmal konnte ich sämtliche Schweden hinter mich lassen und den Titel nach Deutschland holen. Linus Eriksson hatte zuvor den Europameister von 2009 im Halbfinale aus dem Turnier gekickt -> Respekt!

Danke auch an meinen Reisekameraden, Hagen Stange, der mich trotz Erkältung zum Sieg anstieftete ;)

04.Sept.2010 Deutsche Meisterschaften in Hamburg: Puuhhh war das ein anstrengendes Wochenende. Aber es war vor allem auch erfolgreich. Alle deutschen Meistertitel gingen nach Berlin. Leider konnte ich mich diesmal nicht gegen den amtierenden deutschen Meister und Spielkamerad Rene Lewicki durchsetzen und musste mich deswegen erneut mit dem Vizetitel zufrieden geben. Dennoch hat das Finale, trotz einer ziemlich bösen Erkältung, die ich jetzt erstmal ausbrüten darf, mächtig Spaß gemacht und Rene hat seinen Titel tapfer verteidigt! Glückwünsch auch an meine Vereinskameraden Dario, Uli und Janet, die jeweils in ihrer Division (Junioren, Ü40 und Damen) den Titel nach Hause holen konnten! TOLL GEMACHT!
31.Aug.2010 Showkampf beim Event Badminton meets Speed Badminton, organisiert von meinem Manager Christian Holzmacher: Großartiges EVENT. Es war ein wirklich einzigartiges Erlebnis die Doppelweltmeister Cai Yun und FuHaifeng kennen zu lernen und ihnen beim spielen live zusehen zu können. Sie haben sogar ein paar Speeder mit uns durch die Lüfte fliegen lassen und haben sich, wie nicht anders zu erwarten war, nicht schlecht geschlagen.
14.Aug.2010 2. Platz bei den Swedish Open. In Portugal konnte ich den Europameister noch ärgern, diesmal gings leider anders rum aus.
02.Aug.2010 SOMMERCAMP 2010 -> Ein voller Erfolg -> KLICK
20.Juli.2010 Interview http://www.youtube.com/watch?v=DbejmHaHnI8. Für weitere Interviews siehe Links.
18.Juli.2010 Nationalspiel gegen Schweden. Deutschland ist Schweden leider knapp unterlegen. Auch ich konnte nicht alle meine Spiele gewinnen. Mehr dazu findet ihr auf www.dsbv.net. Mein persönliches Highlight: Ich habe zusammen mit Rene Lewicki das beste Doppel der Welt (Eriksson und Hjalmarson) geschlagen.
17.Juli.2010 Double Open. Das 1. reine Doppelturnier überhaupt. Ein super Event, auf das ich persönlich sehr stolz bin. Ich glaube, dass Doppelspiel des Speed Badminton wird, wie auch das Einzelsystem, schon bald viele Anhänger haben.
03.Juli.2010 Das Wochenende in Portugal war nicht nur ein Erfolg für die deutsche Fußballnationalmannschaft. Ich konnte den derzeitigen Europameister Per Hjalmarson im Finale schlagen. Ein großer Erfolg für mich, das macht Hoffnung für das Länderspiel am kommenden Wochenende.
02.Mai.2010 Sieg in Frankreich-Paris, Titel vertedigt. Das Finale spielte ich gegen Mocaer Berenger und gewann mit 2:1 Sätzen. Zum ersten Mal war mein Coach Christian Holzmacher dabei. Bisher sind wir also ungeschlagen ;)
18.April.2010 Am Wochenende war ich in Waltrop-Elmenhorst bei der 3. LoS-BREAKCHANCE-Charity. Mit von der Partie war auch mein altes Jugendidol Marc-Kevin Goellner, mit dem ich ein paar Speeder auf dem Tennisplatz wechseln durfte. Ein paar Eindrücke seht ihr hier.
04.April.2010 Die letzten Tage waren ziemlich ereignisreich. Nicht nur, dass ich im Vorstand des DSBV zum Sportwart/Sportdirektor gewählt wurde, Uli Burkhardt, unser Budnestrainer, hat mir ein Nominierungsschreiben zugeschickt. Bald geht es gegen Polen, ich freu mich drauf!
23.März.2010 Budapest Open: Im Finale habe ich gegen den derzeitigen Europameister Per Hjalmarson gespielt und im dritten Satz mit 1:2 verloren. Ich werde mich jetzt gleich mit meinem Coach Christian Holzmacher an die Arbeit machen und das Spiel analysieren. Mein Coach und ich sind mit dem Ergebnis trotz der Niederlage im Finale sehr zufrieden -> Das Training trägt erste Früchte.
27.Februar.2010 Sieg in Hamburg. Nach einem spannenden Duell gegen den Deutschen Meister Rene Lewicki. Das Finale ging über 5 Sätze. Es war mit Sicherheit nicht unser bestes Match, dafür dennoch hart umkämpft.
19.Februar.2010 Ab jetzt gibt es ein Gästebuch auf ditschi.com
15.Februar.2010 Heute war ich das erste Mal bei Bodytec -> Ich freue mich auf eine erfolgreiche Kooperation und auf spektakuläre Muskelkater.
01.Februar.2010 Die Zusammenarbeit mit meinem neuen Coach Christian Holzmacher hat begonnen

 

   

Copyright © Daniel Gossen/2010. All Rights Reserved. - Impressum

 

 


NetZähler